Hauptinhalt

Fachtag

Rückblick auf den Online-Fachtag am 08.12.2020

Screenshot vom digitalen Tool »Padlet« mit der Bedarfssammlung vom Fachtag © KSM

Wir schauen zurück auf unseren Online-Fachtag »Netz.Werke - Vernetzung der Medienbildung in Sachsen«.

Das Besondere daran: Es war der erste Fachtag der Koordinierungsstelle Medienbildung und es war die erste größere Online-Veranstaltung für uns. Ziel des Online-Fachtags war

  • die Entwicklung in Medienbildungsprojekten und -angeboten zu reflektieren,
  • Formen und Wirksamkeit der regionalen und landesweiten Vernetzung weiterzuentwickeln,
  • regionale Vernetzung in den Blick zu nehmen.

Im Laufe der Workshops wurden die Ziele und Maßnahmen der Landesstrategie zur Förderung der Medienbildung im außerschulischen Bereich »Medienbildung in Sachsen (MESA)« besprochen: Was davon wurde umgesetzt und ist verbesserungsfähig? Was muss unbedingt ergänzt werden? Was sind weitere Bedarfe? Diskutiert haben dazu rund 70 (pädagogische) Fachkräfte, Medienpädagoginnen und Medienpädagogen. 

Ein Grußwort gab Frau Dr. Anja Bucher (Referat 32 »Medienbildung, Digitalisierung«, Sächsisches Staatsministerium für Kultus) und wies auf die MESA hin, in der die Ziele und Maßnahmen der Medienbildung in Sachsen beschrieben werden. Nach der Begrüßung der Moderatorin Kristin Narr stellte Janet Torres Lupp, Projektleiterin der KSM, die Ziele der Koordinierungsstelle vor. Als Neuigkeit konnte Sie zum Fachtag die Referentenkarte der KSM präsentieren. Auf dieser können Referentinnen und Referenten der Medienpädagogik ihre Angebote einstellen.

Um 10 Uhr startete Frau Dr. Friederike von Gross von der GMK (Gesellschaft für Medienbildung und Kommunikationskultur) mit ihrem Keynotevortrag »Bundesweiter Einblick in die medienpädagogische Praxis mit Perspektiven auf die Krise«. Sie berichtete von Ergebnissen einer Umfrage der GMK mit Medienpädagoginnen und Medienpädagogen in der Corona-Pandemie und stellte die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger vom Dieter-Baacke Preis vor.

Danach ging es in Videokonferenzräume mit verschiedenen sächsischen Referentinnen und Referenten aus den Bildungsbereichen, wie der frühkindlichen Bildung oder Seniorenbildung. Für Vernetzungsmöglichkeiten sorgten die thematischen »Breakout-Rooms«. Die verschiedenen Räume wurden moderiert und protokolliert. Zum Abschluss wurden die Bedarfe, die in den Workshops eruiert wurden, tabellarisch in einem Padlet (einer digitalen Pinnwand) niedergeschrieben. 

Im Jahr 2021 werden wir an diesen Bedarfen in den unterschiedlichen Bildungsbereichen anknüpfen und mit Vernetzungstreffen den Austausch vorantreiben und thematisieren, welche Maßnahmen sich dazu entwickeln lassen. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle, die dabei waren. 

Fachtag »Netz.Werke - Vernetzung der Medienbildung in Sachsen«

Flyer vom Programm des Fachtags mit den einzelnen Uhrzeiten und Inhalten.

Die Koordinierungsstelle Medienbildung veranstaltet am 8. Dezember 2020 ihren ersten Online-Fachtag:

»Netz.Werke - Vernetzung der Medienbildung in Sachsen«

Die Idee ist, die verschiedenen Bildungsbereiche (frühkindliche Bildung, Kinder- und Jugendbildung, Familienbildung, Erwachsenenbildung und Senior*innenbildung) zusammenzubringen, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Nach einem Jahr und ein paar Monaten möchte die Koordinierungsstelle Medienbildung

  • die Entwicklung in Medienbildungsprojekten und -angeboten reflektieren,
  • Formen und Wirksamkeit der regionalen und landesweiten Vernetzung betrachten und weiterentwickeln
  • sowie lokale Netzwerke in den Blick nehmen.

Wir freuen uns, das folgende Programm für den Online-Fachtag veröffentlichen zu können.

 

Programmablauf:

9:00 - 9:30 Uhr – Ankommen und Anmeldung

9:30 - 10:00 Uhr – Eröffnung und Grußwort von Frau Dr. Anja Bucher, Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Moderation von Kristin Narr, freie Medienpädagogin

10:00 - 10:30 Uhr – Keynote von Friederike von Gross, Geschäftsführerin der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur: »Bundesweiter Einblick in die medienpädagogische Praxis mit Perspektiven auf die Krise«

11:00 - 12:00 Uhr – Inputphase 1 mit den Themen

  • »Frühkindliche Bildung: Medien in der Kita«, Referentin: Ulrike Kurzawe (Projektkoordinatorin vom Projekt »Kita Dialogital« des Vereins zur Förderung von Sprache und Kommunikation e. V.)
  • »Familienbildung: Medienpädagogische Angebote und Bedarf im Raum Dresden«, Referent: Lutz Freudenberg (Mitarbeiter  im  Projekt »Fabi« vom Verbund Sozialpädagogischer Projekte e. V. (VSP))
  • »Kinder- und Jugendbildung: Smarte Jugendarbeit«, Referentin: Tanja Brock (Wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Forschungsprojekt »Smarte Jugendarbeit in Sachsen«)

13:00 - 14:00 Uhr – Inputphase 2 mit den Themen

  • »Erwachsenenbildung: Medienkurse der VHS Sachsen«, Referent: Mathias Repka (Fachreferent für Digitalisierung und Erweiterte Lernwelten vom Sächsischen Volkshochschulverband e. V.)
  • »Senior*innenbildung: Digitale Angebote für die ältere Zielgruppe«, Referent: René Seidel (Fachbereichsleiter in der VHS Dreiländereck)
  • »Lokale Netzwerke: Gelingensbedingungen und Checklisten«, Referentin: Josephine Reußner (Referentin Lokale Netzwerke und Online-Konferenzen beim Initiativbüro »Gutes Aufwachsen mit Medien«)

14:30 - 15:00 Uhr – Auswertung und Abschluss

Ganz wichtig: Den Zugang erhalten Sie nach der Anmeldung und Registrierung. Unten finden Sie den Link zur Veranstaltungsseite auf Eventbrite, einer Veranstaltungsplattform. Der Online-Fachtag ist kostenfrei.

Sprechblase mit der Schrift »Gutes Aufwachsen mit Medien«

Mit Dank und Unterstützung vom Initiativbüro »Gutes Aufwachsen mit Medien«. 

zurück zum Seitenanfang